Political Activism in Mauritius #1

Political Activism in Mauritius #1

#1 Podcast – Projektvorhaben (16.10.2018)

*** Hier anhören ***

Herzlich Willkommen auf meiner Reise nach Mauritius.

Hier, in der Deutschen Bahn von Rostock nach Frankfurt startet nun mein neuer Podcast:

Political Activism in Mauritius“

Nach meiner südafrikanischen Vernetzungsreise im letzten Jahr, bin ich nun von der Rosa Luxemburg Stiftung und der mauritischen Organisation CARES nach Mauritius eingeladen und nun direkt auf den Weg dorthin. In Mauritius findet die School of Ecology und die Indean Oceans People‘s Conference statt, an der ich jeweils teilnehmen und später auch noch ausführlicher von berichten werde. Organisiert wird dieses Projekt von CARES, dem Center for Alternative Research and Studies on Economic, Social and Environmental Issues (CARES) und ich bin mehr als nur gespannt, was mich erwarten wird. Insgesamt werden wir wohl ca. 80-100 Teilnehmende sein, davon auch einige Internationals, die sich ca. eine Woche lange mit verschiedenen Themen auseinandersetzen, einen Raum des Empowerments schaffen und Geschichten und Erfahrungen miteinander teilen werden.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NkbCjqyZLJM?rel=0&w=560&h=315]

Wie der Name „School of Ecology“ bereits verrät, wird es viel um die aktuellen ökologischen Herausforderungen unserer Zeit gehen, speziell vor allem um

  • die ökologische Krise (In depth understanding of the ecological crisis – Earth system & planet boundaries mit Hannah Hollemann)

  • den aktuellen politischen Antworten zum systematischen Versagen des Kapitalismus und Neoliberaler Politik (Political response to the systemic failure of capitalism and neoliberal politics • COP processes and its systemic failure | Why can’t Green capitalism work? | Why is the ecological crisis a political question? | Ecosocialism vs other false or limited political vision mit Daniel Tanuro)

  • die Rolle und die Bedeutung des Ozeans und der ökologischen Krise (Ocean & the ecological crisis – The impact of the ecological crisis on the ocean & ocean people | Blue economy or the plundering agenda of the neoliberals? | EEZ or Ocean enclosure? | Ocean as Commons ? mit Carsten Pedersen)

  • sowie einer Neudefinition von Politik im Sinne von Transformation und Systemwandel (Redefining Politics? Social and ecological Transition towards Systemic change, Nature Rights v/s Corporate Rights, Transformative & Prefigurative politics, The Commons – the Synthesis)

1

Ich bin mir meiner Rolle als weißer, männlich sozialisierter und allgemein stark privilegierter Aktivist aus Deutschland durchaus bewusst, sehe aus postkolonialer und Critical Whiteness Perspektive und auch aus Klimaaspekten große Herausforderungen diese lange Flugreise vom Globalen Norden in den Globalen Süden zu rechtfertigen, möchte aber dennoch die Einladung von CARES annehmen und mich dafür herzlichst bedanken!

Privilegien sind nicht per sé schlecht, sondern können im Rahmen des Verbündeten-Konzepts auch empowerned genutzt werden, um Unterdrückte und Betroffene sprechen zu lassen, ihnen Gehör und Aufmerksamkeit zu geben und somit eine Plattform oder ein Sprachrohr zu schaffen, um ihre politischen Forderungen auch hier im Globalen Norden zu diskutieren.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=sXH3Fz6zQ_I&w=560&h=315]

Auch in der deutschen Klimagerechtigkeitsbewegung wird häufig von und über Betroffene des Klimawandels gesprochen, doch konkrete und vor allem persönlich bekannte Beispiele und Geschichten gibt es nur selten. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Erzählungen und Erfahrungen der Menschen aus dem Globalen Süden anzuhören, diese Audio- und Videotechnisch aufzunehmen und ihnen Gehör im Globalen Norden zu verschaffen, sofern dies auch ein Wunsch von ihnen selbst ist. Einen kleinen Teil soll an dieser Stelle bereits mein Podcast und Blog darstellen, der im Anschluss und in angepasster Form auch noch im Radio und Internet zu finden sein wird.

Falls ihr konkrete Fragen oder auch Ideen im Bezug auf mein Projekt in Mauritius habt, schreibt mir gern und ich werde versuchen diese innerhalb meiner 3 wöchigen Reise mit umzusetzen.

Ansonsten freut euch gern auf den nächsten Artikel, aboniert gern diesen Blog und schreibt mir Kommentare.

Und hier gibts noch kurz mehr Infos über die Indian Ocean People’s Conference: Facebook-Event-Page und über die Zusammenarbeit der Rosa-Luxemburg Stiftung und Cares

2

3

Über den Autor

JannesUmlauf administrator

Schreibe eine Antwort